Corona Informationen

(aktualisiert 29.05.2020, 09:30)

Aufgrund der aktuellen Corona Problematik und angesichts der drohenden weiteren massiven Einschränkungen, möchten wir hier auf terrier.de Informationen bereitstellen, wie wir in dieser außergewöhnlichen Zeit die Versorgung unserer Terrier gewährleisten und das Leben mit unseren Terriern gestalten können.

Wir denken dabei an Adressen zur Futterbestellung, lokaler Lieferservices, an Gassi-Serviceanbieter und private Gassigänger und alle anderen Themen, Fragen und Antworten, mit denen wir helfen und unterstützen können.

Erfahrene Mitglieder aus dem Klub für Terrier (KfT) haben angeboten, uns zu unterstützen.

Schickt uns Eure Informationen, Fragen, Angebote – wir werden versuchen, hier eine Plattform zu entwickeln, die uns allen hilft, diese schwere Zeit besser zu überstehen.

Bitte ausschließlich die Mailaderesse: corona@terrier.de nutzen

Folgende Informationen hat Sebastian Schmidt-Kort vom Klub für Terrier (KfT) zusammengestelltL

Ein (Hunde-) Leben im Ausnahmezustand

Besondere Zeiten brauchen besondere Überlegungen, aber auch ein besonnenes Vorgehen.

Panik ist keine Lösung, die Lösung ist überlegtes Handeln, bei allem was wir tun.

Auf Terrier.de ist die Möglichkeit geschaffen für den Austausch. Das soziale Leben steht einen Moment still – wir können hier einander helfen, mit Adressen und Informationsmöglichkeiten rund um unsere Terrier.

Ausgangssperre und Quarantäne

Was ist möglich, wenn eine Ausgangssperre verhängt wird und was wenn ein Hundehalter in Quarantäne muss? Sicher ist – es ist auch an Hundehalter bei diesen Maßnahmen gedacht.

Hier ist es ratsam, sich schon früh bei der Kommune zu erkundigen, denn es gibt keine bundeseinheitliche Regelung. Häufig ist es so – dass bei der Ausgangssperre, immer eine Person die Hunde ausführen darf. Bei der Quarantäne ist es meist nicht gestattet, so dass dies u.U. organisiert werden muss.

Am besten ist die Unterbringung außerhalb des eigenen Haushalts um Kontakt zu Mitmenschen zu vermeiden. Tierpensionen sind hier, durch die zurzeit nicht stattfindenden Urlaubsreisen, durchaus eine Lösung.

Und im Covid 19 Krankheitsfall?

Da ist der Hundehalter auf Hilfe angewiesen.

Hier gibt es online einige Portale wie

www.nebenan.de

www.nachbarschaftshilfe.de

fürs Gassi gehen – wie für den Einkauf. Auch Facebook oder Instagram können hilfreiche Wege sein – oder wir finden hier in unseren Kontakten auf Terrier.de eine Lösung.

Futterversorgung

Selbst bei einer Ausgangssperre sind Tierfuttermärkte nach wie vor geöffnet. Wer aber zur Risikogruppe gehört oder lieber nicht selbst einkaufen möchte findet im Internet natürlich auch hier ein breites Hilfsangebot – Mit der Bitte dies zu ergänzen – :

Liste Lokaler Versorger

www.dinner-for-dogs.com – Online-Shop mit telefonischer Hotline: 0911 53993-77

Rohfutter

Anderer Tierbedarf


Zu bedenken ist auch, dass wir in dieser Zeit, in der keine Ausstellungen und Messen stattfinden, die kleinen Messehändler mit Onlinebestellungen unterstützen können, wenn uns im täglichen Bedarf etwas fehlt. – Mit der Bitte um Ergänzung –

Informationen für Züchter


Der Klub für Terrier hat seine Zuchtbestimmungen angepasst und vorübergehend krisensicher geplant.

KfT-Link

Hier muss sehr besonnen abgewogen werden, ob eine Zucht in diesen Zeiten sinnvoll ist… auch Züchter sind gefährdet und brauchen dann ggf. solidarische Unterstützung.

Auch der VDH hat entsprechende Empfehlungen herausgegeben

VDH-Link

Alles nur für den Moment gültig, denn niemand weiß – wohin die Reise geht und niemand kann sagen wie lang die Reise ist. Sicher ist, wenn wir als Gemeinschaft funktionieren, können wir es schaffen.

Passt auf euch auf, bleibt gesund und zuhause!

FAQ’s und Links zu weiterführenden Indossieren


Auf der Seite vom Förderverein Irish Terrier findet ihr Informationen zum Thema Corona und Haus- und Nutztiere.

Link