Faszination Kerry Blue

Der Kerry Blue Terrier ist ein sehr eleganter Terrier, der immer wieder durch seinen außergewöhnlichen und schönen Anblick auf sich aufmerksam macht. Ein Kerry Blue Terrier ist immer etwas ganz besonderes.

Mit dem irischen Raubbein von einst hat er nur noch wenig gemein. Der Kerry Blue Terrier von heute ist anhänglich, verschmusst, kinderlieb, aber noch immer temperamentvoll, selbstbewusst, mutig und wachsam, ohne scharf zu sein.

Besonders begeistert sein Aufmerksamkeit und Lernfreude. Er arbeitet gerne mit seinem Besitzer, woraus eine enge Mensch-Kerry-Bindung erwächst.

Bei konsequenter Führung ist er ein aufgewecktes, charmantes und treues Familienmitglied, das sich tadellos in den Tagesablauf einfügt. Der Kerry Blue Terrier liebt Kinder, ist anhänglich, geniest die Zuneigung seiner Familie und ist bis ins hohe Alter immer zu Späßen aufgelegt.

Haltung

Mit einer Größe von 44,5 – 49,5 cm (Schulterhöhe) und einem Gewicht von 13 – 17 kg (je nach Größe und Geschlecht) kann der Kerry Blue Terrier in einem Haus mit Garten und bei ausreichender Bewegung auch in einer Stadtwohnung gehalten werden.

Der Kerry ist kein Couchpotato, den man mal kurz um die Ecke führt und dann wieder auf das Sofa setzt. Er benötigt viel Bewegung und auch die eine oder andere spielerische Denkaufgabe ist ganz sein Ding. Auch für den Hundesport ist er bestens geeignet.

Beispiele für Denksportaufgaben vorgestellt von Ashfort Amber of Kerry Castle

Besonders als Junghund ist er sehr temperamentvoll und voller Bewegungsdrang. Ausgedehnte Spaziergänge, bei denen er sich mit anderen Hunden aller Rassen nach Herzenslust austoben kann sind sehr wichtig.

Dennoch ist er kein Hund, der ständig Beschäftigung fordert und Aufmerksamkeit sucht. Hat er sich bei seinen regelmäßigen Spaziergängen mit oder ohne geistige Beschäftigung ausgetobt, oder hat man ihn, wenn man bei schlechtem Wetter nicht lange draußen sein kann, mit diversen Spielen wie Suchen von Gegenständen oder kleine Unterordnungsübungen müde gemacht, dann ist er ein absolut ruhiger und angenehmer Familienhund.

Wenn er von klein auf daran gewöhnt wird, ist er auch rudelfähig und ist problemlos mit anderen Hunden und Haustieren zu halten.

Bei artgerechter Ernährung ohne Überfütterung neigt er nicht zu Überempfindlichkeiten. Beachtet man dazu die oben beschriebenen Haltungsanforderungen wird er recht alt (13 – 15 Jahre).

Pflege

Der Kerry hat ein weiches und üppiges Fell, das nicht haart, so dass man überall, wo man ihn mit hinnimmt oder wo er mit der Familie zusammen lebt, niemals Hundehaare finden wird. Das Fell sollte seidig schimmern und nicht wollig sein. Hartes und krauses Haar, sowie feste und Enge Locken sind laut Rassestandard fehlerhaft. Wird er mal nass, hinterlässt er keinen Hundegeruch!

Der Kerry Blue Terriers sollte regelmäßíg – spätestens alle 2 Tage – gebürstet und anschließend gekämmt werden. Ein Bad alle vier Wochen und alle 6 – 8 der rassetypische Schnitt – so behält der Kerry seine ganz besondere Silhouette. „Das Haarkleid des Kerry Blue Terrier sollte ein Glanzpunkt sein, das i-Tüpfelchen auf die besondere Erscheinung dieses Hundes“ (Zitat aus dem englischen Kerry Blue Terrier Handbuch von 1990)

Drei Kerry Blue Terrier

Amber Ashfort Amber of Kerry Castle zwischen Quite Cooper zur Saliergruft und seiner Schwester Queeny


Die Farbe als namengebendes Kriterium hat beim Kerry Blue Terrier eine besondere Bedeutung. Die Welpen kommen schwarz zur Welt. Manchmal mit kleinen weißen Flecken auf der Brust, die meist vollständig verschwinden. Sollten doch einmal kleine Flecken bleiben, sind diese als „Star of Kerry“ bekannt und laut Rassestandard auch erlaubt.

Nach 18 Monaten sollte das Haar Anzeichen des Umfärbens zeigen. Das geschieht meistens über eine Braunfärbung bis sich dann das Fell in allen Farben des Stahls und Schiefers zeigt.

Sehr wichtig ist auch die Einheitlichkeit der Farbe, wobei der Fang, Kopf, Ohren, Rute und Pfoten in der Regel etwas dunkler gefärbt sind.

Trimmvideo

Dieser Abschnitt wird noch bearbietet

gibt es demnächst ein Video über das Trimmen des Kerry Blue