Terrier.de on Tour – Mein Tier 2019 in Oldenburg

Terrier.de on Tour – diesmal waren wir in Oldenburg auf der Mein Tier 2019. Pferde, Katzen, Aquaristik – jede Menge Hunde und natürlich auch unsere Terrier.

Der Klub für Terrier (KfT) war vertreten an einem großen Stand mit einer Fotogalerie aller Rassen, die im KfT geführt werden. Was wir besonders toll fanden, viele Rassen waren auch „live“ zu sehen. Nicht nur Züchter, auch „normale“ Terrierbesitzer waren vor Ort, präsentierten stolz ihre Terrier und gaben bereitwillig Auskunft.

Wir haben viele interessante Gespräche geführt, Bekannte getroffen und viele nette neue Kontakte geknüpft.

Besonders freut uns, dass wir auch viel Zeit für ein Gespäch am Stand des Deutschen Foxterrier Verbandes (DFV) hatten. Frau Kreimeyer und Frau Schulze haben uns viel über die Drahthaar und Glatthaar Foxterrier erzählt und wir haben vereinbart, dass wir die Präsentation dieser beiden Rassen auf terrier.de zusammen weiter ausbauen werden. Wir freuen uns auf dieses gemeinsame Projekt.

Alle zusammen haben wir dann wiedergetroffen im „Kleinen Ehrenring“ der Hundewelt zur Präsentation der Terrierrassen. Wie immer mit viel Geschichte, Wissenswertem und viele kleinen und unterhaltsamen Anekdoten, vorgestellt von Sebastian Schmidt-Kort (KfT).

Begonnen haben die Größten, zwei Russische Schwarze Terrier aus der Zucht „von Natascha“ der Familie Beifus. Große und beeindruckende Terrier, die sich – wie wir vorher am KfT Stand sehen konnten – durch nichts aus der Ruhe bringen liesen. Zum Rudel gehörte auch ein Skye Terrier – vorgestellt von Frau Beifus. Und wir haben wieder einmal etwas gelernt :-): trotz des im Verhältnis zu den Beinen sehr langen Körpers hat der Syke nicht – wie viele andere Rassen, z.B. der Dackel – Probleme mit dem Rücken. Das liegt daran, dass er einen sehr langen Brustkorb hat, der dem Rücken zusätzliche Stabilität gibt..

Der Airedale Terrier – der König der Terrier – war vertreten durch Hannah und Linus von der KfT-Ortsgruppe Osnabrück mit ihren Besitzern Frau Heilmann und Frau Meyhöfer (vielen Dank für den Kaffee! 🙂 ). Wir kennen die beiden Airedales,  wie sie auf dem Übungsplatz der Ortsgruppe im schönen Nettetal richtig „action“ machen. In Oldenburg haben sie entspannt und immer interessiert viel Werbung für ihre Rasse gemacht.

Die Irish Fraktion: Irish Soft Coated Wheaten Hündin Roisin. Sie saß während unseres gesamten Besuches am KfT Stand auf einem Trimmtisch, hat die Aufmerksamkeit vieler Besucher gefordert und lies sich geduldig streicheln. Besitzerin Frau Hoffmann gab gerne Auskunft über die Rasse und wir haben erfahren, dass Roisin das nicht zum ersten Mal gemacht hat und so schon viele neue Freunde für diese tolle Rasse gewinnen konnte.

Der Senior der Präsentationsrunde war auch ein „Ire“: Kerry Blue Terrier Stonebiter`s Lord Lennox (13,5 Jahre) zusammen mit seinem Herrchen Dr. Bremer. Der Kerry Blue Terrier wurde früher auch Irish Blue Terrier genannt und Lord Lennox hat seine Rasse trotz seine Alters geduldig, souverän und gelassen vertreten.

Und dann natürlich die Irish Terrier. Frau Wendemuth hatte zwei ihrer Irish Terrier vom Rademoor mitgebracht und meine Frau hat sich mit ihr besonders lange unterhalten – mit einem Irish im Arm und einem Gesichtsausdruck, der darauf schließen lässt, dass sie im Herzen immer noch ein großer Irish Fan ist. Unsere Lucy war eben ein toller Hund und wir hatten eine sehr schöne Zeit mit ihr.

Ganz gelassen hat Bedlington Terrier Basti seinen Job gemacht. Bei der Präsentation sich kurz neben Sebastian gesetzt und die Rasse Bedlington Terrier vertreten, ansonsten entspannt neben Herrchen Herrn Denenkamp gelegen und zwischendurch am Stand gezeigt, dass ein ausgestrekter Zeigefinger aus 10 Metern Entfernung für ein Sitzkommando ausreicht, das auch prompt befolgt wird.

Die Australian Silky Terrier vom Grauen Strom waren die an diesem Tag kleinste Rasse im Ring – aber auch echte Präsentations-Profis, denn ein kurzer Laut ihrer Züchterin Frau Bierwirth hat genügt, um sich für ein Foto in Position zu setzen.

Besonders viel zu erzählen wusste Sebastian über die Sealyham Terrier. Frau Winsemann hatte zwei Rüden mitgebracht. Als Herrchen von Sealyham Sherlock ist ihm diese Rasse natürlich besonders vertraut.

Am KfT Stand haben wir uns lange mit Frau Landau unterhalten. Sie begeistert sich für die Scottish Terrier und zwei von ihnen aus der Scottish Terrier Zucht zum Stiefelchen der Familie Ernst waren vor Ort. Bei der Präsentation hat Sebastian auf das sehr beeindruckende Gebiss dieser Rasse hingewiesen. Aber keine Angst, das sah man nur während der Präsentation. An Stand waren die beiden sehr lieb und liesen sich geduldig streicheln.

Eddy und Wilma mit Frau Coordt vertraten die Boston Terrier. Obwohl man diese Rasse sehr häufig sieht, haben wir auf unserer Terrier.de Seite noch nicht einmal genug Fotos für das Rasseportrait….. Frau Coordt hat uns versprochen dies zu ändern – wir freuen uns drauf. (und vielleicht fühlt sich er deine der andere mitlesende Boston Terrier Besitzer ja auch angesprochen 🙂 )

Ein Westie war auch dabei – West Highland White Terrier Hündin Coco mit Frau Nielsen. Coco war früher im Hundesport (Agility) sehr aktiv und ist der Beweis dafür, dass Westies sehr sportliche Hunde sind. Unser erster Terrier war auch ein Westie, Caesar, er ist 14 Jahre alt geworden und war auch ein ganz toller Hund.

Der jüngste (zweibeinige) Teilnehmer war der Enkel von Familie Bornhoff. Er stellte zusammen mit seinen Großeltern die Norwich Terrier Suma und Richard vor. Es wäre schön, wenn sich mehr junge Terrierfreunde aktiv mit dieen tollen Hunden beschäftigen würden. Wir von Terrier.de werden weiter versuchen dafür  „Reklame“ zu machen!

Zum Schluß unseres Berichtes wieder zurück zum Anfang und zu den Foxterriern. Frau Schulze und Frau Kreimeyer hatten zwei Drahthaar und zwei Glatthaar Foxterrier mit in den Ring gebracht und wir freuen uns schon darauf demnächst mehr über diese beiden Rassen zu erfahren. Wir werden auf Terrier.de davon berichten.

Noch ein Hinweis in eigener Sache – es ist in Zeiten des Datenschutzes immer sehr schwierig, solche doch recht persönlichen Berichte zu schreiben und auch mit Fotos zu versehen. Wir haben mit den meisten Erwähnten und Gezeigten gesprochen und auch ihr OK bekommen. Wenn dennoch jemand genannt oder gezeigt wird, der dies nicht möchte, bitte eine kurze Mail an info@terrier.de und wir werden den entsprechenden Eintrag sofort löschen !

… und natürlich würden wir uns über Reaktionen, Kommentare, Ergänzungen und vor allem über einen weiteren Ausbau der neuen Kontakte freuen. Bitte nutzen Sie dazu auch die Kommentarfunktion am Ende dieses Berichtes.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.