Zahnpflege beim Hund

Zahnpflege

Ein Beitrag von Susann Gielians, Irish Terrier vom Haseland

Ob ihr Hund eine Zahnbürste braucht ?

Aber er braucht ein regelmäßiges Zahnpflegetraining. Er muss die Prozedur der Zahnreinigunng erlernen und kennen. Dazu gibt es mittlerweile viele Dinge, nützliche wie nicht so nützliche

  • Zahnbürsten, normale und mit doppeltem Kopf
  • Zahnpasta
  • Zahnfingerlinge und medizinische Geräte
  • Pulver und Gels die den Zahnstein entfernen sollen
  • Kaustangen und Zahnstreifen zum Kauen
  • Der Markt gibt mittlerweile unzählige Produkt
  • Emmi Zahnbürste

Was Sie nun für sich benutzen ist Ihnen selbst überlassen. Einiges hebt nur den Umsatz der Hersteller.

Aber Sie müssen Ihren Hund an eine regelmäßige Zahnpflege und Kontrolle gewöhnen und das sofort – nicht erst warten.

Der Welpe muss lernen und erdulden, dass Sie ihm regelmäßig ins Maul schauen, eine Zähne reinigen, zuerst mit einem Tuch, das um den Finger gelegt wird und wie eine Zahnbürste benutzt wird, dann eine Zahnbürste oder der Fingerhut. Zuerst mal ohne Zahnprodukte Als Zahnpasta können sie Ihre nehmen oder eine Hundezahnpasta oder Sie kaufen sich in der Apotheke Schlämmkreide.

Wichtig ist das Sie es durchführen immer !

Wenn es doch zu Zahnstein gekommen ist, können Sie denn recht einfach mit Ihrem Fingernagel entfernen. Oder mit dem entsprechenden Instrument. Wenn das nicht mehr geht, müssen Sie zum Tierarzt und es professionell entfernen lassen. Das bedeutet dann leider auch eine Narkose für ihren Hund.

Lassen Sie es erst gar nicht so weit kommen.

Die angebotenen Kaustreifen können Sie geben – es hilft aber nur minimal. die Pulver, die sehr teuer sind helfen schon, aber auch die sind sehr teuer.

Weit besser ist es, dem Hund die Zähne zu putzen und zu pflegen.

Es entstehen nicht nur Beläge und Mundgeruch. Sondern Zahnstein ist die Ursachen von vielen Krankheiten

Unsere Hunde haben bis ins hohe Alter saubere Zähne.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.